Bartöl

Das Bartöl ist ein bewährtes Mittel gegen Juckreize und harte Barthaare. Hier finden Sie eine kleine Übersicht über die besten Bartöl-Produkte auf dem Markt. Ein Bartpflege Öl schützt Ihren Bart vor dem Austrocknen, macht den Vollbart geschmeidiger, verleiht diesem einen besonderen Glanz und einen angenehm frischen Geruch. Und allgemein lässt es Ihr ganzes Erscheinungsbild als Bartträger gepflegter aussehen. Eine kleine Flasche kostet nicht viel und reicht für ca. 3-6 Monate bei täglicher Anwendung aus – abhängig von der Bartlänge.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am %last_update% /  Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bartöl für die Bartpflege

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben einen Vollbart wachsen zu lassen, dann werden Sie schnell bemerken, dass Sie um den anfänglichen Juckreiz nicht herum kommen – da reicht ein trimmen des Bartes nicht aus. Die Haut ist oftmals gerötet und es kann durchaus passieren das ein Ausschlag in Form von Pickeln auftritt. Hat man die anfänglichen Schwierigkeiten überstanden, so hat man danach mit widerspenstigen und trockenen Barthaaren zu kämpfen – dies muss jedoch nicht sein.

Die Lösung gegen Juckreize, sowie trockene und widerspenstige Barthaare ist ein geeignetes Bartöl. Dieses gibt ist in verschiedenen Varianten und wird oftmals mit einem entsprechenden Duft angeboten. Es gibt Ihrem Bart die optimale Bartpflege und macht diesen geschmeidiger, womit auch das Jucken ein Ende hat. Weiterhin erhält Ihr Bart einen schönen und natürlichen Glanz der sich sehen lassen kann.

Anwendung von Bartöl

Die Anwendung von Barptflege Öl ist nicht schwer und geht ganz schnell. Jeden morgen oder Abend nach dem Waschen Ihres Bartes können Sie ein paar Tropfen vom Bartöl in die Hände verreiben und anschließend in Ihren Bart einmassieren. Gehen Sie dabei ruhig mit allen Fingern durch den ganzen Bart und achten Sie nicht darauf wie dieser am Ende aussieht.

Nach der Massage haben Sie die Möglichkeit Ihren Bart mit einem Bartkamm wieder in Form zu bringen. Verwenden Sie nur nicht zu viel vom Bartöl und achten Sie auf die Herstellerangaben. Wir empfehlen Bartöle mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Silikone.