Der Bart als Schutzschild gegen Alter und Krankheiten

Bart VorteileIn unserer heutigen Zeit haben wir häufig das Gefühl, dass Menschen ständig krank werden. Das Klima spielt verrückt und nach neuesten wissenschaftlichen Studien scheint jeder Mensch an irgendeiner Allergie erkrankt zu sein. Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein und diese wollen wir hier nicht alle aufzählen. Viel mehr wollen wir in diesem Artikel vor allem zeigen, warum ein Bart den Mann vor dem älter werden und vor einigen Krankheiten schützen kann.

Der Bart schützt vor UV-Strahlen

Die Sommer werden jedes Jahr heißer und die tägliche Dosis an UV-Strahlen steigt damit auch weiterhin an. Ab einem bestimmten Punkt produziert unser Körper kein Vitamin-D und die UV-Strahlen können uns richtig gefährlich werden. Unter anderem sind UV-Strahlen dafür verantwortlich, dass unsere Haut schneller austrocknet und altert.

Als Vorbeugende Maßnahme ist z.B. auf eine ausreichende Flüssigkeitszunahme oder Sonnencreme zu achten. Männer mit einem Bart unterliegen jedoch einen ganz natürlichen Schutz. Bis zu 40% weniger ist das Gesicht den UV-Strahlen ausgesetzt, wenn man einen Bart hat. Die Größe des Bartes ist dabei eher nicht so entscheidend, ein 3-Tage-Bart hilft also auch. Die Fettsäuredrüsen am Bartansatz helfen dabei Haut resistenter zu machen und schützen diese so ganz natürlich.

Aber nicht nur im Sommer schützt der Bart vor gefährlichen Sonnenstrahlen, sondern auch im Winter dient dieser als Isolator gegen den kalten Wind, der die Hautalterung auch beschleunigt. Somit kann man ruhig behaupten, dass der eigene Bart durchaus ein kleiner Jungbrunnen ist.

Der Bart Filtert Schmutz und Krankheitserreger

Die Rede ist hier von einem gepflegten Männerbart und keinem Bart der vernachlässigt wird. Denn ein ungepflegter Bart kann durchaus eine Oase für Bakterien und Schmutz sein. Es erfordert Mühe und Zeit den Bart sauber zu halten, der positive Nutzen dahinter ist aber groß. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass ein Bart viele Pollen und feinsten Staub aus unserer Luft filtern kann. Somit gelangen diese schwer bzw. nur in ganz kleinen Menge in unser Atemsystem.

Symptome wie z.B. Asthma und Atemwegserkrankungen werden damit deutlich gesenkt. Die Tatsache das der Bart verhindert, dass Krankheitserreger überhaupt in unser Organismus eindringt ist nur eine Sache, denn auch im Winter hält der Bart das Gesicht und den Hals auf eine angenehme Temperatur und minimiert das Risiko einer Erkältung.

Wie schon oben bereits erwähnt, sollte der eigene Bart stets gepflegt werden. Nicht nur, damit man keine Quelle für Krankheitserreger ist, sondern das man auch ein gepflegtes und ordentliches äußere Erscheinungsbild abgibt. Ein Barttrimmer kann die Pflege des Bartes unterstützen und dabei helfen wertvolle Zeit zu sparen. Schauen Sie sich dazu am besten unseren Barttrimmer Test an.

Wer seinen Bart richtig pflegen will, sollte sich über die Bedeutung von Bartwachs informieren – denn es ist ein wichtiger Schutzschild gegen Alter und Krankheiten. Das erklärt eine aktuelle Studie des Deutschen Bart-Verbandes.

Was ist der Bart?

Der Bart ist eine Haarwuchsform, die meist auf der Oberlippe vorkommt. Er wird von mehreren Faktoren beeinflusst, unter anderem durch die Ernährung, die Hautkrankheiten und die Schwangerschaft. Der Bart verhilft damit zu einem gesunden Aussehen und beruhigt den Patienten. Der Bart ist in vielen Ländern als Schutzschild gegen Alter und Krankheiten betrachtet worden.

Warum braucht der Bart Schutz?

Der Bart ist in vielen Kulturen ein Symbol für die Reinheit, die Kraft und den Stolz. Er wird auch als Schutzschild gegen Alter und Krankheiten angesehen. Warum?

Weil der Bart das Aussehen verändert, das von Unreinheit und Krankheit abhängig ist. Kurz gesagt: Der Bart verdeckt Unreinheiten und gibt dem Gesicht einen neuen Look.

Darüber hinaus kann der Bart die Haut vor Kälte schützen. Wie funktioniert dies? Der Bart besteht aus Haaren, die an der Kopfhaut heranwachsen. Die Haare greifen den Körper des Mannes so gut wie möglich an und sorgen so dafür, dass außer Kälte keine Fremdkörper in den Kopf gelangen. Das ist besonders wichtig bei uns im Winter, wo die Kälte stärker ist.

Die besten Bartpflege Tipps für einen weichen Bart

Was sind die Vorteile des Bartes?

Das Haar unseres Gesichts ist ein Schutzschild gegen Alter und Krankheiten. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Haar unser Immunsystem aktiviert. Es kann Nahrungsaufnahme, die Schadstoffe aus der Umwelt erzeugt, verhindern sowie Bakterien und Viren neutralisieren. Außerdem schützt es vor Sonnenbrand, weil die UV-Strahlen das Haar zerstören.

Welche Mittel nutzen Sie, um Ihren Bart zu pflegen?

Den Bart pflegen: Die richtigen Methoden auf lange Sicht

Der Bart ist ein Schutzschild gegen Alter und Krankheiten. Er ist essentiell für die Gesundheit und sollte pfleglich behandelt werden.

Einige der besten Methoden, um Ihren Bart zu pflegen, sind folgende:

  • trinken Sie viel Wasser und entsorgen Sie es regelmäßig
  •  essen Sie immer grüne Lebensmittel
  • nehmen Sie ein regelmäßiges Hausmittel gegen Bartstoppeln (z. B. Renette) ein
  • es gibt auch spezielle Bartpflegeprodukte, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind
  • pflegen Sie Ihren Bart mit warmen Wasser oder mit einem warmem Shampoo.

Achten Sie auf eine normale Durchblutung und achten Sie darauf, keine unreinen Hände an Ihren Bart zu legen

Wie lang soll Ihr Bart sein?

Wie lang soll Ihr Bart sein? Ob kurz, längere oder glatt rasiert – die Frage ist eine persönliche Entscheidung. Die meisten Männer bevorzugen einen Bart, weil er als Schutzschild gegen Alter und Krankheiten fungiert. Jedoch gibt es auch den Standpunkt, dass der Bart unangenehm aussieht. Vor allem Frauen bevorzugen einen kurzen Bart.

Welche Gründe haben die meisten Männer, einen Bart zu haben? Einerseits sorgt er dafür, dass man nicht so gut von der Sonne angestrahlt wird und dadurch schützt man vor Hautkrebs. Andererseits macht der Bart auch Freunde.

read Next – Bartpflege Set kaufen (Das sind die Bestseller in 2022)

Alternativen zum Bartpflegeplan

Der Bart ist mehr als nur ein Schutzschild gegen die Sonne. Er bietet auch Vorteile bei der Gesundheit. Über Alternativen zum Bartpflegeplan berichtet Frauke Wurst in ihrer neuen Blog-Seite.

Schlusswort

Der Bart als Schutzschild gegen Alter und Krankheiten

Wer sich entscheiden will, ob er seinen Bart wieder abschneiden sollte, der sollte sich die Folgen dessen gut überlegen.

Wenn man seinen Bart nicht mehr trägt, kann man durch ihn an bestimmten Krankheiten leiden. Neben dem Risiko für Hautkrankheiten ist auch das Herz-Kreislauf-Risiko größer.

Philips Multigroom Series 7000 14-in-1, für Gesicht, Haare und Körper mit DualCut-Technologie (Modell MG7745/15)

89,99
53,95
 Auf Lager
15 new from 53,95€
20 used from 50,32€
Kostenloser Versand
Amazon.de
as of 12:00 pm

Braun Barttrimmer / Haarschneider Herren, Trimmer / Haarschneidemaschine & Rasierer, Set für Bart, Gesicht, Kopfhaar, 39 Längeneinstellungen, BT3241, schwarz/grün

35,95  Auf Lager
9 new from 33,99€
Amazon.de
as of 12:00 pm

Premium Qualitäts Balsam für den Bart | Zedernholz Und Limette Bartbalsam / Beard Balm | Natürlich und Organisch | Der beste Bart Conditioner & Weichmacher, um Ihren Bart zu formen und zu stylen, während Sie Bart Juckreiz & Flakes stoppen | Ideal für Haarpflege und Wachstum

22,45  Ausverkauft
Amazon.de
as of 12:00 pm